< SEELSORGE: Festtagsgottesdienste in den Häusern der KVVR
05.01.2017 10:41 Alter: 262 days

Bewusstlosigkeit und Schwindel – Ursachen und neue Diagnosemöglichkeiten

Experten aus dem St. Elisabeth-Hospital referieren am 11. Januar


 

Etwa eine halbe Million Mal pro Jahr wird in Deutschland ein Mensch plötzlich bewusstlos. Häufig führen Ohnmachten zu Stürzen, unter Umständen mit Verletzungen. Eine Bewusstlosigkeit kann immer und überall eintreten, bei Männern, Frauen und Kindern gleichermaßen. Eine plötzliche Ohnmacht kann ein einmaliges Ereignis sein, aber auch immer wieder passieren. Ohnmacht, Be­wusstlosigkeit, Kreislaufkollaps, Blackout: Viele Begriffe für einen plötzlichen, kurzen (in der Regel weniger als 20 Sekunden dauernden) und von selbst endenden Bewusstseinsverlust, der durch eine kurzzeitige Blutleere im Gehirn entsteht.

Schwindel ist ein häufiges Beschwerdebild und kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Schwindel und Bewusstlosigkeit werden unterschiedlich abgeklärt und ggf. therapiert.

In diesem Semi­nar werden die Ursachen für Schwindel und Bewusstlosigkeit beschrieben und neue Diagnosemöglich­keiten vorgestellt. Nach den Vorträgen haben die Besucher die Möglichkeit, persönliche Fragen an die Experten der Kardiologie des St. Elisabeth-Hospitals Herten zu richten.

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Herten statt.

 

Leitung:    Priv.-Doz. Dr. med. Horst Neubauer (Chefarzt der Abteilung für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin im St. Elisabeth-Hospital Herten) und Dr. med. Erwin Umanski (Oberarzt der Abteilung für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin im St. Elisabeth-Hospital Herten)

Datum:     Mittwoch, 11. Januar 2017

Uhrzeit:    18.00 - 19.30 Uhr

Ort:           St. Elisabeth-Hospital Herten (Besprechungsraum 3, Untergeschoss)

Kosten:     kostenfrei