Diabetes mellitus

Der Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine der häufigsten Volkskrankheiten. Allein in Deutschland sind schätzungsweise über 6 Millionen Menschen betroffen. Aufgrund der über lange Zeit fehlenden Symptome ist die Dunkelziffer hoch.


Viele Folgeerkrankungen des Diabetes wie z.B. Herzinfarkte und Schlaganfälle aber auch schwere Nierenfunktionsstörungen können durch eine rechtzeitige Diagnosestellung und optimale Therapie wirksam verhindert werden. Genau dies liegt uns am Herzen!


Zur Verbesserung der Früherkennung wird jeder Patient bei uns „abteilungsübergreifend“ auf das Vorhandensein eines bisher nicht-erkannten Diabetes mellitus untersucht. Unser multidisziplinäres Diabetes-Team garantiert eine optimale Versorgung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.


Unser Leistungsspektrum:

  • Routinemäßige Diagnose eines bisher unbekannten Diabetes.
  • Strukurierte Einzel- und Gruppenschulungen für Typ-2-Diabetiker.
  • Neueinstellung und Optimierung der Diabetes-Therapie (einschließlich Insulin-Pumpentherapie).
  • Diagnostik und Behandlung diabetischer Folgekomplikationen (z.B. diabetisches Fußsyndrom, chronische Niereninsuffizienz, gastrointestinale Komplikationen).
  • Abklärung unklarer Hypoglykämien (Insulinom-Diagnostik) mittels Hungerversuch und hochauflösender, kontrastverstärkter Endosonographie.


Ihre Ansprechpartnerin

Frau Ute Bücker (Diabetesberaterin DDG)
ute.buecker(at)st-elisabeth-hospital.de
02366 1574520